Dossiers

Institutionelle und juristische Fragen – eine selbstbestimmte Übernahme des EU-Rechts (Acquis)

Rund 120 bilaterale Abkommen regeln den weitgehenden Marktzugang zwischen der Schweiz und der EU sowie die enge Kooperation in wichtigen Bereichen wie Forschung, Sicherheit, Umwelt und Kultur

Personenfreizügigkeit – Ihr Funktionieren und der aktuelle Stand

Das Personenfreizügigkeitsabkommen ermöglicht Staatsangehörigen der Schweiz und der Mitgliedstaaten der EU Aufenthaltsort und Arbeitsplatz innerhalb der Staatsgebiete der Vertragsparteien frei auszuwählen

Forschung – eine fruchtbare Zusammenarbeit

Die Sichtbarkeit ihrer Spitzenforschung und eine Stärkung des Forschungsstandorts verdankt die Schweiz auch der fruchtbaren Zusammenarbeit mit der EU im Bereich der wissenschaftlichen Forschung

Schengen/Dublin – eine gemeinsame Grenze

Das Schengen-Assoziierungsabkommen erleichtert den Reiseverkehr zwischen der Schweiz und der EU, indem Personenkontrollen an den Binnengrenzen des Schengenraums abgeschafft werden

Steuerpolitik – im Einklang mit internationalen Standards

Die Schweiz und die EU bemühen sich in der Steuerpolitik um die Entwicklung internationaler Standards: Das Zinsbesteuerungsabkommen und das Betrugsbekämpfungsabkommen sind wichtige Meilensteine dieser Zusammenarbeit

Austritt des Vereinigten Königreichs aus der Europäischen Union (Brexit) und „Mind the Gap“-Strategie des Bundesrates

Der Austritt des Vereinigten Königreichs (UK) hat auch Konsequenzen für die Schweiz, da die Beziehungen zwischen der Schweiz und dem UK derzeit weitgehend durch die bilateralen Abkommen Schweiz-EU geregelt werden.