Gute Regierungsführung

Die DEZA setzt sich dafür ein, dass öffentliche Aufgaben kompetent und im Interesse aller Bürgerinnen und Bürger wahrgenommen werden. Im Vordergrund stehen dabei die Themen Dezentralisierung, Demokratisierung, Korruption, Rohstoffe und Menschenrechte.

Was ist Gouvernanz?

Gute Regierungsführung bedeutet, dass öffentliche Aufgaben kompetent und im Dienst aller Bürgerinnen und Bürger wahrgenommen werden. Dafür setzt sich die DEZA ein.

Dezentralisierung

Nationale Politiken werden weitgehend auf dezentraler Ebene umgesetzt. Vielfach fehlt es aber an Know-how und Ressourcen. Die DEZA schafft Abhilfe.

Demokratisierung

Das Fördern demokratischer Werte ist wichtig für eine Staatsführung, die alle Menschen einschliesst. Demokratieförderung eine aussenpolitische Priorität der Schweiz.

Korruptionsbekämpfung

Arme und verletzliche Bevölkerungsgruppen sind besonders von Korruption betroffen. Die DEZA bekämpft die Korruption mit Nachdruck.

Rohstoffe und Entwicklung

Obwohl Rohstoffvorkommen eine Chance zur Überwindung herkömmlicher Armut darstellen, gelingt vielen Ländern dieser Schritt nicht. Dem will die DEZA entgegenwirken.

Menschenrechte

Nachhaltige Entwicklung ist nur möglich, wenn Menschenrechtsprinzipien beachtet werden. Deshalb spielt das Fördern der Menschenrechte für die DEZA eine zentrale Rolle.