Abteilung Mittlerer Osten und Nordafrika – Entwicklung

Die Abteilung Mittlerer Osten und Nordafrika (Entwicklung) ist zuständig für die Entwicklungsprogramme der Schweiz im Besetzten Palästinensischen Gebiet, im Libanon sowie in Jordanien, Ägypten und Tunesien. Hauptziel ihrer Programme ist es, auch unter schwierigen Umständen in konfliktbetroffenen Regionen präsent zu sein und einen Beitrag zu nationalen Reformagenden und damit zu einer positiven Transition zu leisten. Durch die Förderung der Menschenrechte und des Friedens, die Stärkung der Zivilgesellschaft und der lokalen Gouvernanz sowie durch eine wirtschaftlich-soziale ländliche Entwicklung für alle werden die zentralen sozio-politischen Konfliktursachen bekämpft.

Die Abteilung MONA-E übernimmt Aufgaben in den Bereichen Politikentwicklung, Qualitätssicherung und Wissensmanagement betreffend Menschenrechte, Konflikt und Prävention sowie Entwicklungszusammenarbeit für die ganze DEZA. Ihr Expertenteam arbeitet eng mit anderen Dienststellen des EDA und der Bundesverwaltung zusammen.