LIVE: 60 Jahre Schweizer Engagement für eine Welt im Wandel

9. September 2021, 13.00 – 15.00 Uhr (MEZ, Bern)

Trinkwasser für syrische Flüchtlinge im Libanon.
Trinkwasser für syrische Flüchtlinge im Libanon. © EDA/Diego Ibarra

Bekämpfung von Armut und Hunger, humanitäre Hilfe, Förderung von Gesundheit und Bildung, wirtschaftliche Entwicklung sowie andere globale Herausforderungen: Die Internationale Zusammenarbeit (IZA) der Schweiz ist in vielen Bereichen aktiv. Heute feiern wir ihr 60-jähriges Bestehen. Ihre Geschichte war und ist geprägt von unzähligen Herausforderungen, die einen unermüdlichen Anpassungs- und Innovationsgeist erfordern.

Auch heute ist die IZA, trotz vieler Fortschritte, mit vielfältigen und komplexen globalen Themen konfrontiert. Dazu gehören die zunehmende Ungleichheit, der Klimawandel, das Entstehen neuer Konflikte, der Aufstieg des Autoritarismus, geschlechtsspezifische Gewalt, Diskriminierung und die Schwächung der Menschenrechte. Die Covid-19-Pandemie stellt die IZA vor neue und noch nie dagewesene Aufgaben und bedroht die Erreichung der international einstimmig unterstützten UN-Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung.

Bei uns sitzen Sie in der ersten Reihe!

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme bei diesem weltumspannenden Anlass. Schalten Sie sich live dazu. Stellen Sie Ihre Fragen direkt an Expertinnen und Experten auf vier Kontinenten, ob aus dem Büro, von Zuhause oder von unterwegs.

Programmpunkte

Wie aktuell ist die Internationale Zusammenarbeit?

Im Gespräch mit Botschafterin Patricia Danzi, Direktorin der DEZA

60 Jahre – und noch viel zu tun?

Im Gespräch mit Bundesrat Ignazio Cassis, Vorsteher des Eidgenössischen Departements für auswärtige Angelegenheiten

From Cheese to Peace

Das Binnenland Nepal ist mit seiner alpinen Topographie der Schweiz sehr ähnlich. Seit 2006 herrscht Frieden, und vor Covid-19 war es ein beliebtes Reiseziel. Doch die Pandemie hat das Land hart getroffen. Es braucht weiterhin viel Engagement, um den Erhalt des Friedens und die Sicherung der Menschenrechte zu gewährleisten. Wie und wo können Frauen andere Frauen unterstützen?

Live-Schaltung nach Nepal

Mehr Schutz durch Identität

Konflikte und soziale Praktiken führen in Mali zu Verstössen gegen das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit. Der Staat ist geschwächt und somit nicht in der Lage, den rund 2,6 Millionen Menschen im Norden und Zentrum des Landes ihre Rechte zu gewähren. Wie können die Rechte besser geschützt werden?

Live-Schaltung nach Mali

Neue Perspektiven für junge Menschen

Mit Berufsbildung gegen Jugendarbeitslosigkeit: Wir begleiten junge Menschen und ihre Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber auf ihrem Weg in eine berufliche Zukunft. Welchen Mehrwert kann die Schweiz bieten?

Live-Schaltung nach Nordmazedonien

Tech4Good gegen Luftverschmutzung

Verstopfte Strassen unter grauschwarzen Smogschwaden – ein Bild, das in vielen Grossstädten der Welt zur Tagesordnung gehört. Hohes Verkehrsaufkommen ist einer der Hauptgründe für Treibhausgasemissionen, welche dem globalen Klima schaden. Gelingt es, mit gemeinsamer Expertise und neuen Technologien, den öffentlichen Verkehr für Millionen von Menschen weniger gesundheitsschädigend und nachhaltiger zu verändern?

Live-Schaltung nach Peru

For the Planet. For the People.

Junge Menschen rund um den Globus engagieren sich aktiv und konkret für ein zukünftiges menschenwürdiges Leben auf der Erde. Können eine Million junge Menschen dafür gewonnen werden?

Live-Schaltung zu jungen, engagierten Menschen, die Sie inspirieren werden