Schweizerschulen im Ausland

Das Bild stellt eine Collage mit Impressionen von Schweizerschulen im Ausland dar. Abgebildet sind die Fassaden einzelner Schulen, sowie Kinder bei verschiedenen Aktivitäten.
Impressionen aus Schweizerschulen im Ausland. © educationsuisse

Schweizerschulen im Ausland sind konfessionell neutrale, gemeinnützige und private Bildungseinrichtungen. Sie bieten eine Ausbildung nach Schweizer Standard. Der Unterricht garantiert den Anschluss an das Bildungswesen der Schweiz sowie des Gastlands. Die Schweizerschulen werden durch Patronatskantone pädagogisch begleitet. Die Schulen werden von Schweizer Kindern, von Kindern des Gastlandes und von Kindern aus Drittstaaten besucht.

18 Schweizerschulen weltweit

Sofern eine Schweizerschule die Anforderungen des Bundesgesetzes über die Vermittlung schweizerischer Bildung (Schweizerschulengesetz, SSchG) erfüllt, erhält sie finanzielle Unterstützung des Bundes. Der Bund anerkennt weltweit 18 Schweizerschulen im Ausland. Zuständig für die Förderung und Anerkennung von Schweizerschulen im Ausland ist das Bundesamt für Kultur (BAK). Der Verein educationsuisse vertritt die Interessen der Schweizerschulen gegenüber den Schweizer Behörden. Der Verein informiert ebenfalls über das Angebot an internationalen Schulen, die vom Bund unterstützt werden.

Informationen zu den Schweizer Schulen im Ausland, BAK

educationsuisse

Informationen zum Angebot der Auslandschulnetzwerke anderer Länder haben die entsprechenden Botschaften und Generalkonsulate.

Schweizer Ausbildung auf Initiative von engagierten Elterngruppen

Folgende Möglichkeiten bieten sich für Schweizer Familien im Ausland an, die nicht in der Nähe einer Schweizerschule leben, sich aber dennoch eine Schweizer Ausbildung für ihre Kinder wünschen:

  • Antrag auf eine Bundesunterstützung für eine Schweizer Lehrperson an einer Nicht-Schweizerschule im Ausland

  • Antrag auf  eine Bundesunterstützung für Kurse in Heimatkunde und schweizerischen Landessprachen

  • Unterstützung bei der Anschaffung von schweizerischem Ausbildungsmaterial

Als Initianten beziehungsweise  Gesuchsteller muss in jedem Fall eine Vereinigung von Schweizer Eltern oder eine Schweizer Organisation auftreten. Anfragen sind an das Bundesamt für Kultur zu richten.