Ernennungen im EDA

Bern, Medienmitteilung, 16.07.2009

Der Bundesrat hat ernannt:

Urs HERREN, gegenwärtig Chef der Abteilung Gemeinschaft unabhängiger Staaten GUS im Bereich Ostzusammenarbeit der DEZA in Bern, zum ausserordentlichen und bevollmächtigten Botschafter in der Volksrepublik Bangladesch, mit Sitz in Dhaka. Herr Herren wird sein Amt Anfang August 2009 antreten.    

Der Bundesrat hat zudem beschlossen:

in Kathmandu eine Botschaft zu eröffnen bzw. das bestehende Generalkonsulat aufzuwerten und hat gleichzeitig Herrn Thomas GASS, gegenwärtig Botschaftsrat der UNO-Mission in New York, zum ausserordentlichen und bevollmächtigten Botschafter in der Demokratischen Bundesrepublik Nepal, mit Sitz in Kathmandu, ernannt. Herr Gass wird sein Amt Anfang August 2009 antreten.  

                                                          * * * * * * *  
Urs HERREN, geboren 1955 in Thun, ist heimatberechtigt in Neuenegg/BE. Er besitzt einen Doktortitel in Ethnologie der Universität Bern, basierend auf einem längeren Forschungsaufenthalt in Kenia 1987-88. Nach Abschluss der Studien war er als Konsulent für verschiedene Entwicklungsorganisationen tätig und leitete von 1990-93 ein ländliches Entwicklungsprojekt, das die Universität Bern im Auftrag der Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit DEZA in Kenia durchführte. 1993 trat er in den Dienst der DEZA als Programmverantwortlicher für die Auftragsforschung und die Beziehungen zu Schweizer und internationalen Forschungsinstitutionen ein. 1998 wurde er zum Stellvertretenden Koordinator der DEZA für die Mekong Region, mit Sitz in Hanoi, ernannt. 2002 übernahm er die Leitung des Kooperationsbüros der DEZA in Bishkek, Kirgisistan, und führte bis 2006 als Koordinator die Programme der DEZA und des seco/EVD in Kirgisistan und Usbekistan, sowie weitere regionale Programme in ganz Zentralasien. Seit 2006 leitet er im Bereich Ostzusammenarbeit der DEZA die Abteilung für die Gemeinschaft unabhängiger Staaten GUS. Herr Urs Herren ist verheiratet und hat zwei Kinder.   

Thomas GASS, 1963 in Neuenburg/NE geboren, ist in Neuenburg/NE heimatberechtigt. Seine Studien in Agrarwissenschaften schloss er 1988 mit dem Diplom ab, 1994 doktorierte er in Biologiewissenschaften. 1988 trat Herr Thomas Gass erstmals in den Dienst der Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit des Eidgenössischen Departements für auswärtige Angelegenheiten ein. Als Junior Programme Officer arbeitete er für das International Potato Center CIP in Bamenda/Kamerun. Nach Tätigkeiten als Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Federal Agricultural Research Station RAC in Nyon/Schweiz (1991 – 1994) sowie als Programmkoordinator (1994 – 1996) und Regionaldirektor (1995 – 1998) am International Plant Genetic Resources Centre IPGRI in Rom/Italien kehrte Thomas Gass im Jahre 1998 als  Programmbeauftragter zurück an die Zentrale der Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit. Zwischen 2002 und 2004 war er in Georgetown/Guyana als Deputy Resident Representative des United Nations Development Programme UNDP tätig. 2004 erfolgte seine Versetzung und Ernennung zum Botschaftsrat der UNO-Mission in New York.  Herr Thomas Gass ist verheiratet und hat drei Kinder. 


Adresse für Rückfragen:

Presse- und Informationsdienst
Bundeshaus West
CH-3003 Bern
Tel.: +41 (0)31 322 31 53
Fax: +41 (0)31 324 90 47
E-Mail: info@eda.admin.ch


Herausgeber:

Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten