Wasser in Krise – Jahrestagung Humanitäre Hilfe und SKH

Freitag, 29.03.2019 – Freitag, 29.03.2019

Konferenz Versammlung

Veranstaltungsflyer
Neue Wege der Humanitären Hilfe zu Wasser und Hygiene. © DEZA

Wasser in Krise

Jahrestagung Humanitäre Hilfe und SKH

Freitag, 29. März 2019, 13.00 Uhr, Kursaal, Bern

Ort: Kursaal Bern, Kornhausstrasse 3

2018 war das viertheisseste Jahr aller Zeiten. Das wird keine Ausnahme bleiben. Hitze und Dürren haben in Europa die Ernten dezimiert. Indien erlebte riesige Überschwemmungen. In Kapstadt konnte Tag Null ohne Trinkwasser gerade noch abgewendet werden. Laut dem Global Risk Report des World Economic Forums 2018 rangieren «Wasserkrisen» auf Platz 5 der globalen Risikoliste.

Weltweit erhöht sich der Druck auf die Süsswasserressourcen. Der Bedarf nimmt zu, die Verfügbarkeit ist jedoch nach wie vor begrenzt. Für viele Menschen ist der Zugang zu Wasser, sanitären Einrichtungen und Hygiene noch heute keine Selbstverständlichkeit. Gleichzeitig ist verseuchtes Wasser auch Ursache für die Verbreitung von Epidemien. Ein erfolgreiches Bewältigen ist nur gemeinsam möglich, da die globalen Herausforderungen nicht an Landesgrenzen haltmachen.

Wie können diese Herausforderungen mit innovativen Ansätzen gelöst werden? Was sind die Bedürfnisse der Betroffenen? Über welches Fachwissen verfügt die Schweiz? Wo kann die Schweiz zusammen mit Forschung und Wirtschaft einen Mehrwert bieten und wo kann sie von Partnern lernen? Anhand von konkreten Projektbeispielen, Podiumsdiskussionen, Interviews und Kurzfilmen werden wir diese Fragen an der Jahrestagung der Humanitären Hilfe und des Schweizerischen Korps für Humanitäre Hilfe (SKH) anschaulich aufnehmen und kritisch beleuchten.

Anmeldeformular Jahrestagung der Humanitären Hilfe

Flyer Jahrestagung (PDF, 841.6 kB)