Bundesrat für Unterstützung des geplanten Schweizer Hauses an den Olympischen Winterspielen in Kanada 2010

Bern, Medienmitteilung, 25.02.2009

Der Bundesrat hat sich für eine Nutzung der traditionellen Schweizer Häuser an Olympischen Spielen durch die Landeskommunikation sowie für eine finanzielle Unterstützung des geplanten „House of Switzerland“ an den Olympischen Winterspielen in Kanada 2010 ausgesprochen. Er beteiligt sich mit einem Beitrag von CHF 1.5 Mio. am Gesamtprojekt von 2.2 Mio. Die „House of Switzerland“ stellen an den Olympischen Spielen eine wichtige Business- und Präsentationsplattform der Schweiz im Ausland dar und leisten einen Beitrag zur Stärkung des Standorts Schweiz. In Kanada wird die Schweiz erneut mit dem erfolgreichen Schweizer Haus Konzept präsent sein.

Der Bundesrat will, dass die Landeskommunikation weiterhin sportliche Grossveranstaltungen zur Förderung und Pflege des Image der Schweiz im Ausland nutzt. Auf Antrag des Eidgenössischen Department für auswärtige Angelegenheiten (EDA) hat der Bundesrat eine Unterstützung des geplanten Schweizer Hauses an den Olympischen Winterspielen 2010 in Kanada bewilligt. Dazu beteiligt er sich mit CHF 1.5 Mio. an den Gesamtprojektkosten von CHF 2.2 Mio. Diese Beteiligung bedeutet grünes Licht für den geplanten Auftritt der offiziellen Schweiz an den  XXI. Olympischen Winterspielen mit  vom 12. bis 28. Februar 2010 in Kanada. Die Schweiz wird wie in Turin 2006 mit dem „House of Switzerland“ in doppelter Ausführung präsent sein: In den Austragungsorten Vancouver und Whistler ist je ein traditionelles Schweizer Haus geplant. Die Projektleitung der beiden Häuser wurde dem EDA, Präsenz Schweiz übertragen, welches das „House of Switzerland“ zusammen mit den Partnern  SRG SSR, Schweiz Tourismus, Swiss Olympic, Swiss Ski, den Destinationspartnern und Unternehmen der Schweizer Privatwirtschaft realisiert. 

Die „Houses of Switzerland“ an Olympischen Spielen blicken auf eine langjährige und erfolgreiche Tradition zurück. Als offizielle Schweizer Häuser sind sie wichtiger Bestandteil der Landeskommunikation und geniessen als Business- und Präsentationsplattform für führende Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport und Tourismus einen hohen Stellenwert. Sie zeigen eine innovative und sympathische Schweiz zum Kennenlernen und Anfassen und sind mit den Medaillenfeiern der Schweizer Athleten Treffpunkt für Fans und Medien.  

Als Teil des Eidgenössischen Departements für auswärtige Angelegenheiten EDA ist Präsenz Schweiz für den Auftritt der Schweiz im Ausland zuständig und setzt dabei die Strategie des Bundes für die Schweizer Landeskommunikation um.

Für weitere Informationen:
Botschafter Johannes Matyassy, Chef Präsenz Schweiz, GS EDA, Tel. +41 79 208 62 71

 


Adresse für Rückfragen:

Presse- und Informationsdienst
Bundeshaus West
CH-3003 Bern
Tel.: +41 (0)31 322 31 53
Fax: +41 (0)31 324 90 47
E-Mail: info@eda.admin.ch


Herausgeber:

Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten